Lesachtal von
08.08.2010 bis 17. August 2010

Stand 25.09.2010

Sonntag, 8. August (Anreise in Maria Luggau) 
Die Lesachtaler Wanderfreunde bestanden dieses Jahr aus 6 Personen (Uwe, Reiner und Klaus-Dieter, Klaus, Thomas und ich) Jens war krankheitsbedingt dieses Jahr nicht dabei. Klaus, Uwe, Thomas und ich sind am Sonntag morgen gegen 09.45 Uhr ab Schwäbisch Hall gestartet. Uwe und Reiner haben wir am Irschenberg getroffen. Nach kurzer Rast ging es auf der bekannten Strecke weiter nach Österreich. Lesachtal Angekommen sind wir gegen 18.00 Uhr bei der "Pension Villgratter" in Maria Luggau. Nach der Ankunft haben wir das "Mühlenfest" besucht. Wetter: durchwachsen, ca. 15-20 Grad. Abendessen im Gasthaus "Luggauer Hof".

Montag, 9. August (Guggenberger Sattel, Samalm 1992, Tuffbad) 
Nach einem leckeren Frühstück sind wir um 09.30 Uhr von Maria Luggau über den "Guggenberger Sattel" zur "Samalm" hochgegangen. Ankunft 12.00 Uhr. Dieses Jahr sind uns einige Wanderer begegnet. Nach einer Rast sind wir über die "Wiesenalm" zum Tuffbad hinuntergegangen. Ankunft ca. 15 Uhr. Der Gasthof im Tuffbad hat wieder geöffnet. Um 16 Uhr sind wir weiter "Wiesen" und zurück an der Gail nach Maria Luggau gegangen. Rückkehr gegen 17.15 Uhr. Gehzeit ca. 5,5 Stunden. Wetter: durchwachsen, bewölkt, teilweise sonnig, 20-25 Grad. Abendessen in der "Post" in St. Lorenzen.

Dienstag, 10. August (Obergailer Tal, Entenberghütte) 
Heute wird wir nach dem ausgiebigen Frühstück ins Obergailer Tal zum Mühlenstübel gefahren. Um 9.45 Uhr sind wir sechs Richtung Entenberghütte gewandert. Nach kurzer Rast bei bewölktem Himmel ging es weiter Richtung Gailtaljoch. Klaus-Dieter hat sich schon auf den Rückweg gemacht. Auf halbem Weg hat uns das Regenwetter eingeholt und wir sind wieder zurück zur Hütte gegangen. Als der Regen nachgelassen hatte, haben wir uns auf den Rückweg gemacht. Abstieg bei leichtem Regen. Um 15.15 Uhr erreichten wir wieder das Mühlenstübel. Zum Abendessen sind wir heute im Paternwirt Luggau gewesen. Wetter: bewölkt, Regen, kurzzeitig sonnig, 15-20 Grad.

Mittwoch, 11. August (Hochweißstein Haus, Hochalpenjoch) 
Nach dem Frühstück sind wir ins Frohntal gefahren. Weiter ging es zu Fuß zur Ingridalm und weiter bis zum Hochweißsteinhaus. Nach einer Pause ging Klaus&Klaus Richtung Öfner Joch, Uwe, Thomas und Rainer gingen zum Hochalpenjoch. Nach der Rückkehr trafen wir uns wieder an der Hütte und gingen dann gemeinsam wieder zurück. Klaus-Dieter (KD), der schon vorgegangen war, trafen wir wieder auf dem Rückweg kurz von dem Zauberwald. Für das Abendessen ging es heute nach Liesing zum Wilhelmer. Wetter: Sonnig und trocken 20-25 Grad.

Donnerstag, 12. August (Wolayer See) 
Heute starten wir um 09.15 Uhr zum Wolayer See. Über Nostra gehtís hinauf zum Wolayer See. Der Himmel ist heute bewölkt, doch es bleibt niederschlagsfrei. Wir werfen einen Blick in die Hubertuskapelle. An der Hütte am Wolayer See treffen wir um 12.30 Uhr ein. Einmal umrunden wir den Bergsee. Um 14.00 Uhr machen wir uns auf den Rückweg. Unser geparktes Auto erreichen wir um 16.30 Uhr. Bei unserer Pensionswirtin Maria Villgratter sind wir heute Abend eingeladen zu Kaffee und leckerem Kuchen. Abendessen fiel aus. Wetter: bewölkt und trocken 15-20 Grad.

Freitag, 13. August (Grenzwanderweg Maria Luggau bis Obertilliach) 
Heute machen wir uns um 09.30 Uhr auf den Weg. Auf dem Plan steht ein Fußmarsch im Gailtal entlang des Grenzwanderweges zum Biathlon Stadion in Obertilliach. Frische Temperaturen bei wolkigem und diesigem Wetter begleiten uns am heutigen Wandertag. Mittags beginnt es zu regnen. Mittagsrast machen wir um 13.30 Uhr. Heute fahren wir um 15.00 Uhr mit dem Bus zurück zur Unterkunft. Auch am Nachmittag beginnt es wiederholt zu regnen. Abends stärken wir uns beim Abendessen in der Post in St. Lorenzen. Wetter: bewölkt und diesig, 10-15 Grad, nachmittags Regen.

Samstag, 14. August (Leiten, Dorfberg, Golzentipp 2317) 
Nach dem Frühstück fahren wir heute um 09.30 Uhr nach Leiters. Wir nehmen den Aufstieg zum Dorfberg. Auf der Leitner Wiesen (2099) machen wir eine Rast. Es zieht uns weiter übers Pfannegg (2248) zum Golzentipp (2317). Hier machen wir wieder eine Wanderpause, ehe wir gegen 13.00 Uhr weiter marschieren zur Connyalm (2070). Hier stärken wir uns mit Kaffee und einer kleinen Vesper. KD nehmen den Sessellift zurück nach Obertilliach und genießen die Bergaussicht während der Talfahrt. Der Rest der Gruppe steigt zu Fuß ab nach Obertilliach. Tagsüber haben wir trockenes, teilweise sonniges Wanderwetter 15-20 Grad. Erst gegen Abend setzt Regen ein. Zum Abendessen bleiben wir heute mal wieder vor Ort und kehren ein im Luggauer Hof. Nachts zieht ein schweres Gewitter auf.

Sonntag, 15. August (Luggauer Tal, Mosner Tal) 
Heute ist Maria Himmelfahrt. Dieser christliche Feiertag wird im Wallfahrtsort Maria Luggau groß gefeiert. Wir gehen auch zum Hochamt in die nahe gelegene Klosterkirche. Nach dem Gottesdienst spielt die Musikkapelle des Ortes vor der Kirche. Um 13.00 Uhr brechen wir auf nach Raut, durchs Luggauer und Moser Tal, weiter zur Frohn Kapelle nach Sterzen. Der Himmel ist bewölkt und regnerisch. Hin und wieder scheint auch kurzzeitig die Sonne bevor erneuter regen einsetzt. Abendessen gibt es heute in der Wacht.

Montag, 16. August (St. Lorenzen, Lackenalm) 
Heute ist unser letzter Wandertag für dieses Jahr im Lesachtal. Die zurückliegenden Tage vergingen wie im Fluge. Heute früh werden wir vom Regen geweckt. Um 12.00 Uhr brechen wir dann doch auf zu unserer Abschlusswanderung. Sie führt uns von St. Lorenzen zur Lackenalm. Nach unserer Mittagspause steigen wir um 15.00 Uhr wieder hinab nach St. Lorenzen. Im Ort kommen wir um 16.00 Uhr an. Heute ist es windig und teilweise wurden wir tagsüber von kurzen Regenschauern begleitet. Die Regenschauer setzen sich am Abend fort bis in die Nacht hinein. Zum Abendessen sind wir nochmals im Luggauer Hof wie zu Beginn unseres Wanderaufenthaltes. Wetter: Teilweise kurze Regenschauer, windig, 10-15 Grad, Abends Regenschauer.

Dienstag, 17. August (Rückfahrt) 
Nach einem ausgiebigen Frühstück und einer herzlichen Verabschiedung von unserer Pensionswirtin Maria Villgratter, treten wir gut gestärkt die Heimreise an und freuen uns auf zu hause, wo wir gegen 16.45 Uhr wieder eintreffen und von unseren Wandererlebnissen berichten können. Wetter: bewölkt und regnerisch 15-20 Grad.